A–A+
Fürsorglich. Kompetent. Menschlich.

Herzlich Willkommen im Seniorenzentrum Marienstift Andernach

Professionelle und umfassende Pflege, liebevolle Fürsorge und eine abwechslungsreiche Alltagsgestaltung - diese Merkmale sind unsere Markenzeichen und zeichnen das Seniorenzentrum Marienstift in besonderer Weise aus. Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich ausführlich über unser Haus, unser Pflegekonzept und unsere Leistungen zu informieren.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

  • Umgang mit dem Corona-Virus - Informationen für Besucher

    Liebe Bewohner, liebe Angehörige,

    sehr geehrte Betreuende in unserer Einrichtung,

    heute möchten wir Ihnen nochmal aktuelle Informationen aus dem Seniorenzentrum Marienstift geben.

    Information zur Besuchsregelung ab dem 03. Mai 2021 nach der LVO vom 03. Mai 2021

    Seit Beginn der Corona-Pandemie stand der Schutz besonders vulnerabler Gruppen für die Landesregierung an oberster Stelle. Deshalb wurde seit dem Impfstart besonders der Impfschutz der Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen schnell aufgebaut. Mit dem baldigen Abschluss der Zweitimpfungen können Schutzmaßnahmen gelockert werden.

    Die Regelungen orientieren sich dabei an der Immunisierungsquote der Bewohnerschaft in der Einrichtung.

     

    Eine Immunisierung liegt vor bei Personen, die

    1. über vollständigen Impfschutz verfügen (14 Tage nach letzter Impfung) oder

    2. innerhalb der vergangenen sechs Monate eine Corona-Infektion überwunden haben oder

    3. eine Corona-Infektion überwunden haben und einmal geimpft wurden.

     

    Neue Regelungen in Einrichtungen der Pflege ab dem 3. Mai 2021:

    Grundsätzlich gelten die neuen Regelungen bis zu einer 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder kreisfreien Stadt von 100 pro 100.000 Einwohner. Ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz über 100 greifen die Regelungen des Infektionsschutzgesetzes.

     

    Für unsere Einrichtung gilt derzeit:

    • Besuche von maximal vier Personen pro Bewohnerin oder Bewohner aus maximal zwei Haushalten sind pro Tag zeitlich unbeschränkt möglich.
    • Gemeinschaftsaktivitäten sind in Einrichtungen ohne Infektionsgeschehen mit Mindestabstand und Tragen von Mund-Nase-Bedeckung möglich. Angehörige und nahestehende Personen können unter Einhaltung des Mindestabstands und mit FFP2-Maske teilnehmen.
    • Besuche sollen wieder in den Räumlichkeiten der Einrichtung zugelassen werden, in denen sie auch vor Beginn der Corona-Pandemie zugelassen waren. In einem Bewohnerzimmer sollen sich unter Wahrung der Abstandsregelungen jedoch nicht mehr als fünf Personen gleichzeitig aufhalten.

     

    Jede Besucherin und jeder Besucher der Einrichtung ist vor Betreten der Einrichtung mittels PoC-Antigen-Test auf das Vorliegen einer Erkrankung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu testen, wenn die Einrichtung in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt liegt, in dem oder in der die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellwert von 100 übersteigt. Nach unserem internen Testkonzept werden wir unabhängig von der Inzidenz zur Erhöhung der Bewohnersicherheit die tägliche Testung der Besucher zunächst bis Ende Mai 2021 durchführen.  

     

    Auf eine Testung kann verzichten werden, wenn die Besucherin oder der Besucher

    1. Eine vollständige Immunisierung gegen Covid-19 nachweisen kann.
    2. Die schriftliche oder elektronische personalisierte Bestätigung über das negative Ergebnis eines durchgeführten PoC-Antigen-Tests oder PCR Test vorlegt, der vor nicht mehr als 24 Stunden von einem berechtigten Dienstleister durchgeführt wurde.

    Impfung:

    Es freut uns, dass zwischenzeitlich viele unserer Bewohner und Mitarbeiter die zweite Impfung gegen Covid-19 erhalten haben. Bereits an Covid erkrankte Personen wurden nicht geimpft. Wir haben jedoch erzielen können, dass wir in einem weiteren, noch zu vereinbarenden Termin, die noch fehlenden, impfwilligen Bewohner und Mitarbeiter impfen können. Dies erfolgt über die zentrale Impfkoordination des Landes Rheinland-Pfalz. Sobald uns hier Termine zugeteilt sind, werden wir dies entsprechend umsetzen.

    Besuchsregelung:

    In Absprache mit den Gesundheitsbehörden und dem Landesamt hatten wir die Besuchsregelung eingeschränkt. Dass dies sowohl für Sie und auch für uns keine zufriedenstellende Situation war, ist uns bewusst. Dennoch möchten wir an dieser Stelle nochmals für Ihr Verständnis und ihre Unterstützung danken.

    Ab dem 22.02.2021 können Besuche wieder in den Bewohnerzimmern der einzelnen Wohnbereiche stattfinden. Dies ist für Sie und Ihre Angehörigen hoffentlich ein Schritt in die Normalität. Dennoch gelten bis auf weiteres die folgenden Rahmenbedingungen, denen die Landesverordnung bzw. unsere Schutzkonzepte zugrunde liegen:

    • Besuchszeiten sind täglich von 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr.
    • Besuche müssen im Vorfeld an der Pforte telefonisch oder per E-Mail angemeldet werden.
    • Jeder Besucher erhält einen PoC Schnelltest vor dem Betreten der Einrichtung.
      • Von Montag bis Donnerstag steht das Testzentrum der St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH, Eingang Wohnheim, Hochstraße 101 (ggü. Museum) in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr zur Verfügung.
      • Freitag, Samstag, Sonntag werden die PoC Testungen direkt bei uns im Seniorenzentrum durchgeführt.
      • Auch hier bitten wir Sie darum, 30 Minuten vor dem Besuchstermin zu erscheinen.
      • Ein Besuch ist nur mit einem negativen Testergebnis möglich.
    • Besuche sind im Zimmer des Bewohners möglich. In Doppelzimmern sind Absprachen zu treffen.
    • Ein Besucher pro Bewohner pro Tag beziehungsweise zwei Besucher, wenn sie aus einem Haushalt stammen, sind erlaubt.
    • Als Begegnungsraum steht Ihnen weiterhin die Cafeteria zur Verfügung. Eine Bewirtung darf derzeit leider nicht angeboten werden.
    • Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, in der Einrichtung dauerhaft eine FFP2-Maske zu tragen.
    • Aufenthalte im Außenbereich sind weiterhin möglich.
    • Ausnahmen bestehen bei Bewohnern die palliativ versorgt oder bettlägerig sind.
    • Abstand- und Hygieneregeln sind weiterhin zu beachten, Körperkontakte zu vermeiden.

    Friseur:

    Der Friseur öffnet den Salon in unserer Einrichtung wieder ab dem 11.03.2021.

    Wir hoffen, dass wir mit diesen schrittweisen Lockerungen einen Beitrag zu Ihrer aller Zufriedenheit leisten, wohl wissend, dass wir noch lange Zeit mit Einschränkungen umgehen müssen.

    Diese Regelung ist die derzeit gültige Vorgehensweise und kann bei Veränderungen angepasst werden.

    Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

     

     

  • Videotelefonie

    Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihren Angehörigen besuchen zu können, bieten wir in Ausnahmefällen die Möglichkeit der Videotelefonie. 
    Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Pforte.

  • Veranstaltungen werden ausgesetzt

    • Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Bewerben Sie sich jetzt!

Unsere Leistungen
Pflege und Betreuung
Leben und Wohnen

Unser Pflegekonzept folgt dem Modell der fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel. Dieses betrachtet Pflege ganzheitlich. Der Mensch steht bei dem Ansatz im Mittelpunkt.

Ziel ist es, den individuellen Bedürfnissen der zu pflegenden Person zu begegnen und ihre Fähigkeiten ebenso zu erhalten wie ihre Unabhängigkeit als Teil ihres gesundheitlichen Wohlbefindens. Dies gelingt durch eine positive, die Entwicklung fördernde Umgebung und durch qualifiziertes Personal, das im Sinne der Menschen handelt und sie individuell unterstützt, anleitet und fördert.

Erfahren Sie mehr

Besondere Pflege für besondere Menschen: Mit der Zeit verlieren an Demenz erkrankte Menschen die Fähigkeit, sich ihrer Umgebung anzupassen. Deshalb passen wir uns den Menschen an.

Unser Wohnbereich „Sonnengarten“ wurde speziell auf die Bedürfnisse an Demenz erkrankter Bewohner ausgelegt. Als beschützender Bereich unseres Seniorenzentrums ist er barrierefrei und bietet viel Platz für Bewegung. Es ist dabei nicht möglich, den Sonnengarten ohne Begleitung zu verlassen

Erfahren Sie mehr

Selbstständig leben, Service genießen: Wer sich im Alter selbst verwirklichen und gleichzeitig ein Plus an Hilfeleistungen in Anspruch nehmen möchte, ist im Seniorenzentrum Marienstift an der richtigen Adresse.

Mit dem „Service-Wohnen“ bieten wir Senioren die Möglichkeit, in ihren „eigenen vier Wänden“ zu leben und sich dennoch in besten Händen zu wissen.   

Erfahren Sie mehr

Kontakt und Anfahrt

Seniorenzentrum Marienstift

Bürresheimer Gasse 12
56626 Andernach

Google Maps Route

Unsere Zertifizierungen und Auszeichnungen

Mit Menschen arbeiten

Im Marienstift sind über 100 Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Bereichen tätig, von der Pflege über die Verwaltung bis hin zur Hauswirtschaft und Haustechnik. Sie möchten Teil unseres Teams werden? Dann bewerben Sie sich bei uns.

Erfahren Sie mehr

Fördern und Helfen

Viele ehrenamtliche Helfer und großzügige Spender unterstützen unsere Bewohner und Mitarbeiter tatkräftig. Hier erfahren Sie mehr über ihr Engagement und wie Sie zum Kreis der Freunde und Förderer zustoßen können.

Erfahren Sie mehr