A–A+
zurück zur Übersicht
/fileadmin/stiftshospital/Seniorenzentrum/News/Ausstellungseroeffnung_Marienstift.JPG
Eröffneten die Ausstellung „Keys of hope“ im Seniorenzentrum Marienstift: (v.l.) Einrichtungsleiter Hans-Peter Mayer, Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn, Pflegedienstleitung Ulla Schlöffel.

Ausstellung „Keys of hope“ gastiert im Seniorenzentrum Marienstift

Hausschlüssel als Zeichen der Hoffnung auf Rückkehr nach Syrien

Andernach. Die durch Deutschland tourende Ausstellung „Keys of hope“ von Caritas International macht für vier Wochen Halt im Seniorenzentrum Marienstift. Durch den seit 2011 andauernden Konflikt in Syrien ist laut Caritas rund die Hälfte der syrischen Bevölkerung auf der Flucht. Viele Flüchtlinge tragen ihre Hausschlüssel mit sich – als ein Zeichen der Hoffnung, dass sie eines Tages wieder in ihrer Heimat leben können. Hier setzt die Ausstellung an.

Auf Fotos wird dieser Hoffnung auf Rückkehr ein Gesicht gegeben. Man sieht vor dem Krieg geflohene Syrer und auf einem jeweils dazugehörigen Foto die Hand mit dem Hausschlüssel aus der Heimat. Auf einer Videowand erzählen diese Menschen von ihren Erlebnissen auf der Flucht. Zusätzlich liegt Informationsmaterial aus, das von den Folgen der Katastrophe, auch für die Nachbarländer, berichtet.

„Caritas International fragte bei uns an, ob wir die Ausstellung in unserem Haus zeigen wollen“, erzählen Einrichtungsleiter Hans-Peter Mayer und Pflegedienstleitung Ulla Schlöffel. „Dieses Angebot haben wir gerne angenommen.“ Gemeinsam mit Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn besuchten sie direkt nach dem Aufbau die Ausstellung. „Hinter jedem Schlüssel steht ein Mensch“, sagt Cornelia Kaltenborn. „Und hinter jedem Mensch steht eine Geschichte, ein Schicksal. Dass wir die Ausstellung in unserem Haus zeigen, soll ein Zeichen für menschliche Solidarität sein.“

Die Ausstellung „Keys of hope“ gastiert vier Wochen im Seniorenzentrum Marienstift. Interessenten sind herzlich zum Ausstellungsbesuch eingeladen. Die Besuchszeiten orientieren sich an den Öffnungszeiten der Cafeteria im Erdgeschoss (15:00 bis 17:30 Uhr).


Frau Susanne Unmack

Susanne Unmack

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok